Das Lloyd-Loom-Gewebe

Das berühmte Flechtwerk wurde vom amerikanischen Kinderwagenhersteller Marshall Burns Lloyd, der ein wahres Allroundtalent war, erfunden. Nachdem es im Jahr 1917, während des Ersten Weltkrieges, zu Lieferengpässen bei Rattan kam musste sich der „baby carriage king“ (Der Kinderwagenkönig), wie er landesweit gennant wurde, etwas einfallen lassen, um seine Produktion weiterführen zu können.

 

Er entwickelte ein Verfahren, bei dem Starkpapier um einen Draht gewickelt wurde. Aus diesem Papiergarn webte er zunächst Matten bis er dann auf die Idee kam diese Matten auf Gestelle zu Spannen. Das war die Entstehung der ersten Loom-Kinderwägen und Sitzmöbeln. Das neue Material trug dazu bei, das die Geflechte weicher, angenehmer und widerstandsfähiger wurden als das Rattanflechtwerk. Die Neuigkeit über diese neue Materialeigenschaft verbreitete sich wie ein Lauffeuer, nicht nur national sonder auch weltweit.

 

1922 kaufte der Londoner Händler, William Lusty, das Patent für das Vereinigte Königreich und schuf eine Modellvielfalt, die heute als Klassiker des 20. Jahrhunderts gilt und weltweit in zahlreichen Sammlungen und Designmuseen zu bestaunen ist. Lustys Möbel fand man in den 1930er Jahren in Hotels und Restaurants, sowie am Bord von Zeppelins und Kreuzfahrtschiffen.

 

Diese Tradition möchten wir mit fleBEL© fortsetzen und freuen und Ihnen eine Auswahl unserer Loom-Modelle in diesem Katalog vorstellen zu dürfen.

Gestalten Sie Ihr Lieblings-fleBEL-Modell!

Bei speziellen Wünschen oder Vorstellungen betreffend Farbe und Design, freuen wir uns auf eine unverbindliche Kontaktaufnahme!

Willkommen!